Monatsrückblick #4 – April 2015

Puh, etwas spät, aber knapp passt’s ja noch! Der April war lange nicht so hart wie der März -- dank viel mehr Sonne und ziemlich vielen Ausflügen.

Leipziger Fundstück
Der April war bestimmt von …

…Wegfahren und besucht werden. Der Liebste und ich waren jedes Wochenende entweder unterwegs oder wurden zuhause besucht.

Schön Vögelchen nerven im Vogelpark Marlow. Bild: small dots on blue
In der Woche gab’s dann etwas Ruhe, die ersten Parkbesuche, und, tja, immer noch Demonstrationen. Ich trau mich gar nicht, genau nachzuzählen,
an wie vielen Montagabendenen ich dieses Jahr mit einem Schildchen in der Hand schreiend irgendwo in der Leipziger Innenstadt rumstand, um -- glücklicherweise zusammen mit hunderten von lieben und vernünftigen Menschen -- gegen die Legida-Kundgebungen zu protestieren. Nach dem zwölften Spaziergang der braunen Truppe ist jetzt zwar erstmal Schluss, aber das generelle Problem -- Rassismus -- liegt irgendwie immer noch wie eine graue, eklige Wolke über der Stadt.Sowohl Demos als auch Alltag wurden allerdings deutlich netter dadurch, dass es endlich grün und sonnig wird und ich wie jedes Jahr merke, wie sehr das doch den Winter über gefehlt hat.

Das Tollste im April war …
Sonnenschein! Endlich! Sogar mich Stubenhocker hat’s schon ein paar mal nach draußen gelockt und sämtliche Besuche und Ausflüge waren natürlich nochmal doppelt so schön -- mit Strandspaziergängen, Bierchen unter freiem Himmel und Kaffee im Garten.

Leipziger Fundstück. So eine schöne Sammlung! Werden Auto-Exporte in anderen Städten eigentlich auch so unglaublich viel mit Bildern süßer Tierbabys beworben?

Meine schönsten Entdeckungen im März waren…

Bei Heldenwetter (der Blog ist schon ein Standardtipp :))
Ein nicht nur wichtiger, sondern obendrein auch noch enorm guter Text darüber, wie Reiseberichte ohne (versehentliche) rassistische und abwertende Äußerungen aussehen.

Bei Green Bird
Selbstgenähte Abschminkpads. Bei Handmade Kultur wurden sie ganz schön diskutiert, ich mag sie sehr. Jetzt muss ich sie nur noch nähen…

Und schließlich noch dieses putzige Video, das hilft, wenn man vergisst, dass die *Gida-Bewegungen zwar kreuzgefährlich und schlimm sind, dazu aber auch noch gewaltig lächerlich.

Dieser Blog ist im April…
…weder lahm gelegt worden, noch aufgeblüht. Wie jeden Monat: Da geht noch was, ich muss mir nur mal ordentlich selber in den Hintern treten.

Bei Blogger denken nach ging’s im April um kurzlebige Produkte und es kamen wie im Monat davor ziemlich spannende Ideen zusammen -- wie beispielsweise die selbstgenähten Abschminkpads. Hier geht’s zum Überblick über das Thema und alle Posts.

Nächsten Monat habe ich vor…
…aah! Der hat ja schon angefangen! Und blogtechnisch sogar recht wild. Blogger denken nach geht auch im Mai weiter -- und es geht um Essen. Bei Innocent Glow gab’s einen Blick über den Tellerrand, an dem ich mich beteiligte -- hier geht’s lang, wenn ihr erfahren wollt, was Onigiri sind und wie ihr sie ganz einfach zubereiten könnt.

Ansonsten wird weiter die Sonne genossen, Leipzig erkundet und vielleicht mal ein schönes Open Air entdeckt. Ach -- und die Marktsaison gestartet: Wer kann, komme am 17. Mai ins Täubchenthal nach Leipzig -- da findet The Market statt. Neben haufenweise spannenden Ausstellern und schönen Dingen gibt’s Street Food und damit nicht nur die Möglichkeit, meine Schmuckstücke anzusehen und zu erstehen, sondern höchstwahrscheinlich auch, mir den lieben langen Tag beim Essen zuzusehen.


So, und jetzt geht’s endlich ab in den Park. Wie war euer April? Was habt ihr im Mai geplant? Schreibt es in die Kommentarzeilen und hinterlasst gerne Links zu eigenen Monatsrückblicken.

-- Maren

2 Kommentare bei „Monatsrückblick #4 – April 2015“

  1. Das Bild mit den Vögeln ist ja mal der Knaller *.*
    So eines hätte ich auch voll gern *.*

    1. Hihi 😉 Naja, sie waren mehr am Futter interessiert, darum kam das Disneyprinzessin-Feeling nicht so richtig auf. Spaß gemacht hat's trotzdem 🙂

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig.
Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Verarbeitung der von dir angegebenen Daten zu. Dies ist lediglich für die Anzeige deines Kommentars nötig, die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weiteres erfährst du in meiner Datenschutzerklärung.