Freitagsverstrickungen: Der Find your Fade Shawl ist fertig!

Find your Fade Shawl

Das passt doch: In der Weihnachtszeit habe ich den Find your Fade Shawl bei Unwind your mind entdeckt, pünktlich zu Ostern trug ich ihn durch die ersten Sonnenstrahlen spazieren. In gut drei Monaten entstand ein Schalriese von über 2,5 m Länge und ca. 70-80 cm Breite.

Freitagsverstrickungen - der Find your Fade Shawl

Wie alles begann …und wie es weiter ging

Hier könnt ihr noch einmal nachlesen, wie ich die Wolle für meinen Find your Fade Shawl ausgewählt habe und wie ich mit der Anleitung zurecht kam. Ich dachte eigentlich, ich würde noch einen Teil 2 und damit einen Zwischenstand posten, konnte mich aber nie so richtig entscheiden, an welchem Abschnitt des Schals der passen würde. Nach dem ersten Farbübergang? Da wäre ja der zweite noch nicht da und so richtig hätte ich noch nichts dazu zu sagen. Nach dem zweiten Farbübergang? Da wäre der Schal ja schon fast fertig und der Zwischenstand würde sich kaum noch lohnen. Außerdem gab es diverse Tage, an denen ich einfach keine Lust hatte, das Strickzeug aus der Hand zu legen um darüber zu schreiben. Also gab es regelmäßige Updates auf Twitter und das war’s.

Find your Fade Shawl

Die ewigen rechten Maschen

Was ich schon auf Instagram immer mal las und mir zunächst nicht so richtig vorstellen konnte: Das viele kraus rechts stricken wird irgendwann sehr, sehr zäh. Vor allem zum Ende hin, hieß es, würden die Reihen gar kein Ende nehmen. Da ich kraus rechts – also nur rechte Maschen – stricken super finde, um nebenbei noch Filme zu schauen oder vielleicht sogar ein bisschen was zu lesen, ließ ich mich davon nicht beeindrucken. Und saß am Ende selber da und zeterte über nicht enden wollende Reihen rechter Maschen. Ab der Hälfte des Schals hat eine Reihe über 200 Maschen – das kann sich echt ganz schön ziehen. Ich habe mir oft nach dem Frühstück noch etwas Zeit für zwei Reihen und eine Tasse Kaffee genommen. Außerdem wurden in den letzten kalten Tagen vor Ostern alle Star Wars Filme angeschaut. Tja, und irgendwann war der Schal dann tatsächlich fertig.

Der Find your Fade Shawl ist fertig… oder doch nicht?

Fertig mit Stricken bedeutet leider nicht komplett fertig – ein paar Tage sollten schon noch vergehen, bis ich den Schal endlich tragen konnte. Zuallererst habe ich sämtliche lose Fadenenden vernäht. Das ist echt mein Hass-Part an jedem Strickstück und der heimliche Grund, weshalb mein Find your Fade Shawl nur drei und nicht sieben Farben hatte. Glücklicherweise war ich nach einer Folge Pokémon damit fertig. Unglücklicherweise ahnte ich da noch nicht, dass es danach erst richtig knifflig wurde: Das Waschen und Spannen stand an.

Der Find your Fade Shawl wird gewaschen

Ich habe den Schal in lauwarmem Wasser eingeweicht und schon dabei bemerkt, dass sich vor allem das Lochmuster sehr auseinanderzieht. Außerdem, dass der Schal anfing, sehr schafig zu riechen und das Wasser ganz schön viel von seiner Farbe abbekam. Schon danach wirkte er viel größer als zuvor, auf der Couch aufgespannt wirkte er dann einfach nur noch riesig. Tatsächlich hat der Schal überhaupt nicht auf die 1,40 m * 2,00 m große Couch gepasst, sondern ich musste an beiden Enden etwas improvisieren und sie am Rand entlang spannen. Puh.

Der Find your Fade Shawl wird gespannt

Find your Fade Shawl

Danach war es zum Glück nur noch ein Tag, bis es wirklich hieß…

Der Find your Fade Shawl ist fertig!

So richtig, richtig komplett fertig. Trocken, gespannt, einfach fertig. Seitdem ist mir das Stück ein heißgeliebter Begleiter, denn das Riesenteil lässt sich drei bis vier Mal um den Hals wickeln oder locker als Tuch tragen und, naja, irgendwie sehe ich mich ja auch schon eine Picknickdecke improvisieren. Meine Befürchtungen, ich könnte mit ihm übervorsichtig umgehen wollen, weil der ganze Aufwand ihn ja schon ziemlich wertvoll macht, haben sich zum Glück nicht bewahrheitet. Stattdessen habe ich nun einfach einen schönen Schal, den ich auch als genau solchen behandle. Er hat sogar schon seinen ersten Kneipenbesuch hinter sich.

Nun ja, und dann mussten natürlich die obligatorischen Bilder mit soweit wie möglich ausgebreiteten Armen und Schal gemacht werden, als am letzten Wochenende die Sonnenstrahlen so schön durch den Wald lugten…

Find your Fade Shawl

Find your Fade Shawl

Uuuuund… hooked!

Was soll ich sagen? Ich habe schon den nächsten Schal – den Reyna Scarf – auf den Stricknadeln. Und einfach riesig viel Spaß an Dreieckstüchern sowie die Befürchtung, dass sich das so schnell nicht mehr legen wird. Auch wenn der Find your Fade Shawl und auch der Reyna Scarf eher simple Muster sind, finde ich sie grad ganz schön spannend und freue mich darauf, was da noch so an Lochmustern und Dreieckstüchern auf mich zu kommt.

Kennt ihr vielleicht noch schöne Schals und Tücher?

Schreibe einen Kommentar