DIY Mini Maschenmarkierer mit Perlen

Seit ich den Find your Fade Shawl gestrickt habe, hat mich das Lacestricken ganz schön gepackt. Mit dem Reyna Shawl als zweitem Projekt wage ich mich momentan zwar immer noch nicht an sonderlich komplizierte Muster. Aber das soll sich ändern. Mit dem Pullover “Cecilia” aus dem Buch “Edle Maschen” von Lene Holme Samsøe wird’s auch direkt ein richtiges Ungetüm, bei dem ich ohne Maschenmarkierer nicht auskommen werde. Meine Galaxy Maschenmarkierer waren mir zwar bei den Schals, bei denen nur jeweils einer benötigt wurde, eine riesige Hilfe, allerdings sind sie doch recht groß und schwer. Bei einem Projekt, das mal eben acht Marker erfordert, möchte ich sie nicht an den Nadeln baumeln haben. Die Lösung: Diese Mini Maschenmarkierer mit feinen Perlen!

DIY Mini Maschenmarkierer mit Perlen

Du brauchst für einen Mini Maschenmarkierer

  • ca. 8 cm Draht, nylonbeschichtet
  • Rocailles in deiner Lieblingsfarbe
  • 2 Quetschperlen
  • Seitenschneider und Flachzange

Material: Rocailles, Quetschperlen, nylonbeschichteter Draht, Flachzange, Seitenschneider

So geht’s

Die Mini Maschenmarkierer werden eigentlich nur kleine Drahtringe mit ein paar Perlen in der Mitte. Sie sind also wirklich nicht schwer zu basteln. Schnapp dir dein Stück Draht und fädle erst eine Quetschperle, dann die Rocailles und am Ende noch eine weitere Quetschperle auf. Biege nun den Draht vorsichtig zu einem Ring. Schiebe zuerst den Draht auf einer Seite durch die Quetschperle und einige der Rocailles dahinter. Halte ihn gut fest und ziehe am anderen Ende des Drahts, sodass der Ring sich zusammenzieht. Hat er die gewünschte Größe, drückst du die Quetschperle fest zusammen. Anschließend führst du das übrige Drahtende durch die zweite Quetschperle und einige der Rocailles dahinter. Pass auf, dass dabei ein gleichmäßiger Ring entsteht und die Rocailles dicht beeieinander sind. Dann kürzt du den Draht, sodass auch er in den Glasperlen verschwindet. Drücke dann auch die zweite Quetschperle gut zusammen.

Die Glasperlen werden auf den Draht gefädelt, außen ist je eine Quetschperle

Der Draht wird zum Ring geformt und durch die Quetschperlen und die Rocailles geschoben

Die Quetschperlen werden zusammengedrückt um den Draht in der Ringform zu halten

Der fertige Maschenmarkierer ist ein kleiner Drahtring mit Perlen auf einer Seite

Sicher ist sicher

Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Quetschperlen gut halten, füge einfach noch einen Tropfen Kleber hinzu.

Wie viele Maschenmarker brauchst du?

Nummer eins ist geschafft, weiter geht’s! Fertige so viele Maschenmarkierer an, wie du für dein nächstes Projekt benötigst. Meine acht Mini Maschenmarkierer sind mittlerweile schon auf den Stricknadeln und machen sich dort ganz hervorragend.

Acht fertige Maschenmarkierer

2 Kommentare bei „DIY Mini Maschenmarkierer mit Perlen“

  1. Oh, die sind sehr schön geworden. Ich hab mir auch schon mal welche gebastelt, aber die sind nicht so schön gewesen und ich glaub, die meisten davon sind auch irgendwie verschwunden… Ich merk mir mal deine Anleitung!

    LG, Julia

    1. Danke! 🙂 Sie machen sich auch auf den Stricknadeln richtig gut – da hatte ich anfangs etwas Angst, dass sich doch etwas verhakt oder die Perlen nerven könnten. So langsam komme ich auch an den Punkt, dass ich echt nie genügend Maschenmarkierer haben kann 😀
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar