Zu Besuch auf der Ambiente 2018

Zu Besuch auf der Ambiente 2018

Während ich vor gut einem Jahr staunend auf die Berichte von der Ambiente 2017 blickte, die bei meinfeenstaub, mohntage und kathastrophal zu lesen und vor allem zu sehen waren, durfte ich dieses Jahr ziemlich überrascht selber eine Einladung für die Messe aus dem Briefkasten ziehen. Die Ambiente ist die größte und bedeutendste Konsumgütermesse weltweit und findet in Frankfurt am Main statt. In diesem Jahr gab es vier Tage lang 4441 Aussteller aus 89 Ländern zu bestaunen. Vier Tage sind sicherlich auch nötig, will man sich alles ansehen und dazu noch Vorträge besuchen, Geschäftskontakte knüpfen, oder, oder, oder. Für mich war ein einzger Tag auf der Ambiente 2018 schon eine riesige Sammlung spannender Eindrücke.

Zu Besuch auf der Ambiente 2018

Mein erstes Ziel: Schmuck!

Klaro, denn funkelige Dinge anschauen geht immer. Bei einigen der Edelsteinhändler habe ich direkt ein paar Schönheiten für average pony erstanden und viele, viele Visitenkarten mitgenommen. Mein größtes Highlight unter den Schmuckstücken war der Stand von Triple O, einem japanischen Label, das bezaubernde Schmuckstücke aus Fäden herstellt. Der Textilschmuck ist unglaublich leicht und filigran und die goldenen Schmuckstücke haben mich etwas trauern lassen, dass auf der Fachbesuchermesse keine Privateinkäufe gestattet waren.

Schmuck von Triple O

Ähnlich ging es mir am gemeinsamen Stand von all things we like, renskeversluijs und STOOK Porcelain Jewelry: So. Viel. Schönes. Das schlichte Design mit verspielten Elementen hat es mir unglaublich angetan.

Schmuck von STOOK Porcelain Jewelry

Schmuck von Renskeversluijs

So viel Buntes!

Auf der Ambiente 2018 gab es zu sehen, was uns dieses Jahr aus Ladenregalen anstrahlen, -funkeln und -grinsen wird. Und vor allem zum Grinsen gab es da ganz schön viel. Ich stehe ja voll auf alberne Socken, weshalb ich einfach nicht am Stand von Sock it to me vorbeigehen konnte. Dort wurde mir auch direkt das Sockenhighlight des Jahres vorgestellt: Halloweensocken, die im dunkeln leuchten können. Und möglicherweise brauche ich jetzt ziemlich dringend leuchtende Narwale an meinen Füßen.

Der Stand von Sock it to me

Apropos Narwale…

…Einhörner sind wohl auch in diesem Jahr noch der heiße Shit, nur, dass sie nun auch noch schwimmende Freunde haben. Zugegeben: Mir reicht das schon an Abwechslung, um mich nicht darüber aufzuregen.

Narwal Nagelfeilen

Unicorn Slingshot

Ansonsten: Alpakas, Kakteen, viel, viel Glitzer und nach wie vor die goldene Ananas. Ehrlich gesagt war ich von nichts besonders überrascht, aber alberner Kleinkram kriegt mich dann doch immer.

Alpakas und Kakteen

Alpaka Lippenpflege

Am allerbesten gefielen mir aber trotzdem die Dinge, die nicht mit Albernheit und quietschigem Plastik aus den Regalen gestrahlt haben, sondern vor allem die feinen, schönen Dinge. Solche gab es zum Beispiel bei nuukk zu sehen: Bambusgeschirr, Porzellansticker und andere Einrichtungsgegenstände mit hauptsächlich Tiermotiven.

Stand von nuukk

Das nächste Highlight: Stationery!

Klaro, an bunten Stationery-Produkten kann ich nicht vorbei gehen. Und während die Puzzle Radiergummis von iwako schon sehr, sehr cool waren, hat der mt Masking Tape Stand mich dann völlig umgehauen. Nach dem, was die photographin von der Creativeworld 2018 berichtet hat, wusste ich ja schon von den Taperollen, die von der Decke “regnen” – trotzdem stand ich ziemlich lange staunend vor diesem tollen Aufbau.

Am Stand von iwako Puzzle Eraser

Am Stand von mt Masking Tape

Am Stand von mt Masking Tape

Selbstverständlich habe ich überall Kataloge eingesackt und schaue nun in Ruhe, ob etwas davon für die Stationery-Welt von average pony D.I.Y. geeignet ist. Hättet ihr Laune auf bestimmte Dinge?

Die Trendwelten der Ambiente 2018

Als ich mich partout nicht mehr entscheiden konnte, welchem der vielen Hallengänge ich folgen sollte, ging ich mir die Trendwelten der Ambiente 2018 ansehen. Ich hatte Glück und konnte mich direkt einer Führung anschließen. So richtig umgehauen hat mich allerdings keine der Sammlungen. Warum das so war, gibt’s morgen hier zu lesen.

28 days of blogging

Nachdem ich gestern gezeigt habe, wie einfach ihr euch ein Armband aus Strickschnüren anfertigen könnt und auch sonst recht viele DIY-Projekte hier vorstelle, wird es in den nächsten Tagen – hoffentlich – etwas mehr Text geben. Ich habe es mir ziemlich zwischen den DIYs gemütlich gemacht, habe aber auch das Gefühl, dass täglich so ein großes Projekt doch ganz schön viel ist.

4 Kommentare bei „Zu Besuch auf der Ambiente 2018“

  1. Wow! So viele Tapes hingen bei der Creativeworld leider nicht von der Decke!
    Danke für den Rundgang über die Ambiente, die habe ich leider noch nie besucht!
    Vielleicht schaffe ich es ja nächstes Mal.
    Die Lamas und Kakteen sind mir auch schon aufgefallen, aber die Narwale kannte ich noch nicht. Die sind ja niedlich!

    Lieben Gruß | Barbara

    1. Echt? Ich fand deine Fotos vom Tape schon unheimlich beeindruckend und dachte, das wäre nur der Unterschied, ob ichs auf einem Foto oder in Echt sehe 🙂
      Narwale finde ich ja super – irgendwie auch Einhorn, aber nicht ganz so kitschig. Und die Kombination mit anderen Meerestieren (Die kleinen Garnelen! :)) fetzt nochmal mehr. Lamas und Alpakas finde ich eigentlich auch tolle Motive, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mich da sehr schnell dran satt sehen werde.

      Ich fand den Besuch auf der Ambiente auf jeden Fall interessant und bin sehr froh, dort gewesen zu sein, aber weiß nicht, ob ich dort nochmal hinfahren würde, denn die 6 Stunden An- und Abreise schlugen bei mir ja auch nochmal ordentlich zu Buche.

      Liebe Grüße
      Maren

  2. Tolle Highlights hast du uns mitgebracht, die entsprechen auch eher meinem Geschmack als Einhörner 🙂
    Liebe Grüße!

    1. Danke 🙂 Ich glaube, du hättest dich zwischen den ganzen minimalistischen Einrichtungsgegenständen und Dekorationen, die es dort zu sehen gab, bestimmt wohl gefühlt 🙂
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig.
Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Verarbeitung der von dir angegebenen Daten zu. Dies ist lediglich für die Anzeige deines Kommentars nötig, die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weiteres erfährst du in meiner Datenschutzerklärung.