Freitagsverstrickungen – Die Mütze Klompe

Freitagsverstrickungen: Die Mütze Klompe

Anfang des Jahres bekam ich allerliebste Post: In dem Wissen, dass ich momentan am liebsten alles stricke, was mir in die Finger gerät, hat meine Mama mir das aktuelle “Klompelompe”-Buch geschickt. Ein paar Tage später hatte ich die Wolle für mein erstes Projekt und jetzt, wo die Mütze Klompe längst verschenkt ist, kann ich hier endlich davon erzählen.

Freitagsverstrickungen - Die Mütze Klompe

Klompelompe – eigentlich voller Kindersachen

Obwohl ich es gern ausprobieren würde, habe ich noch nie Kindersachen gestrickt – es fehlt schlicht am Kind, das sie tragen könnte. Sollten das hier Freund*innen, Bekannte oder Cousinen lesen und sich über Gestricktes für die Kinderschar freuen: Erzählt mir davon!

Das Klompelompe-Buch ist voller zuckersüßer Kindersachen. Zwischen allerliebsten Babymützen, Kleidchen und Jäckchen finden sich aber auch einige Projekte für Erwachsene. Eines davon ist die Mütze Klompe, die mir mit ihrem schicken Muster sofort ins Auge sprang. Vor einem Jahr habe ich bereits eine Mütze mit Nadelspiel gestrickt. Es war also an der Zeit, die Skills mal wieder auszupacken, und mit ihnen die fünf Stricknadeln dafür.

Die Mütze Klompe ist aus dem Buch Klompelompe

Material & Nadeln für die Mütze Klompe

Eigentlich wird die Mütze Klompe mit dem Garn Drops Merino Extra Fine gestrickt. Ich war aber ungeduldig, wollte Wolle direkt im Laden kaufen, und natürlich in einem, in dem es das Garn gar nicht gab – dafür aber zum Glück supergute Beratung. Stattdessen nahm ich 100 g Lana Grossa Cool Wool Big Melange in Bordeaux/Dunkelgrau mit. Dazu gab’s noch ein Nadelspiel aus Bambus in der Stärke 4 mm und es konnte losgehen.

Die Mütze Klompe

So strickt sich die Mütze Klompe

Eigentlich könnte man für die Mütze Klompe auch eine Rundstricknadel verwenden. Mir wird das erfahrungsgemäß aber immer etwas zerrig am Ende, darum griff ich zum Nadelspiel. Außerdem wollte ich unbedingt mehr Erfahrung damit sammeln, damit ich mich eines Tages endlich mal an Socken traue.

Die Mütze ließ sich trotz des Nadelgewusels sehr einfach stricken. Auf das Rippenbündchen folgt ein wunderschönes Muster, das an mein heißgeliebtes Perlmuster rankommt, aber eben noch eine Spur besonderer ist.

Die Abnahmen am Ende waren kein Problem, denn die Anleitung ist sehr verständlich geschrieben.

Mütze Klompe mit Häkelblümchen

…und so sieht sie aus

Schööön! Die Garnwahl war super, nicht nur, weil die Farbe sehr fetzt, sondern auch, weil die Mütze von der Größe her perfekt wurde. Ich habe sie etwas kürzer gestrickt als die Anleitung es vorgibt, damit nicht so eine lange Beaniemütze daraus wird. Im Buch wird die Mütze Klompe am Ende noch mit Holzknöpfen verziert. Damit habe ich zwar auch geliebäugelt, mich aber letzten Endes dagegen entschieden. Trotzdem war mir die Mütze ohne eine kleine Verzierung etwas zu “nackt”, also habe ich ein kleines Häkelblümchen draufgestrickt. So gibt’s direkt noch ein kleines Antiwinterfeature an einer ansonsten wärmenden Mütze.

Die Mütze Klompe – Yay?

Auf jeden Fall. Zwar wurde mir das Runde für Runde stricken kurz vor Schluss ganz schön zäh, aber Spaß hat die Mütze trotzdem gemacht. Der Garnersatz hat super funktioniert, sodass ich jetzt aus noch mehr Farboptionen wählen kann. Und das raffinierte Muster ist überhaupt sowas von Yaaay! – Da wird bestimmt nochmal eine gestrickt. Bis dahin wage ich mich aber erstmal an andere Projekte – den Find your Fade Shawl, eines Tages vielleicht mal Socken und ganz vielleicht ja auch mal Kinderklamotten.

Mütze Klompe in Bordeaux Dunkelgrau meliert

So läuft’s bei 28 days of blogging

Momentan wieder supi, denn ich stürze mich gerade wieder auf DIY-Projekte. Die machen mir am meisten Spaß, sind immer wieder eine kleine Herausforderung und mittlerweile bin ich auch ziemlich stolz auf die Sammlung hier auf dem Blog. Gestern gab es ein weiteres Basic-Tutorial: Glascabochons kleben – So gelingt es (meistens)

Nicht 28 days of blogging

…aber weil es kurz vorm Klick auf “Veröffentlichen” ankam: #FreeDeniz!

6 Kommentare bei „Freitagsverstrickungen – Die Mütze Klompe“

  1. Vielen lieben Dank für die nette Erwähnung 🙂 Ich fühl mich ganz furchtbar, weil ich wirklich kaum dazu komme bei den anderen zu kommentieren! Ich hänge ja schon mit den eigenen Beiträgen voll hinterher – aber wollen wir mal nicht jammern 😉 Die Mütze sieht auf jeden Fall toll aus (vorallem mit der süßen Blume) und du hast völlig recht: die Farbe fetzt!

    1. Ach, du, da mach dir mal keine Sorgen, ich glaub, das geht einigen so… mir auch. Ich nehme mir immer so 2-5 Beiträge am Tag vor, um hier auch Empfehlungen aussprechen zu können und auch bei anderen zu kommentieren, aber oft wird das ‘ne sehr eilige Nummer und ich würd mir wünschen, da viel mehr Zeit und Ruhe zu haben.
      Liebe Grüße!

  2. Oh ist diese Mütze schön, das Muster ist der Knaller! Ich liebe stricken, deswegen finde ich deine Beiträge darüber herrlich <3
    Da freue ich mich schon sehr auf dein nächstes Strick-Projekt 🙂

    1. Wenn du gerne strickst, dann kann ich das Buch echt sehr empfehlen! Es sind viele Projekte mit feinerem Garn drin, sodass für viele lange Tüftelabende auf der Couch gesorgt ist 🙂
      Liebe Grüße
      Maren

  3. Klompe ist aber ein merkwürdiger Name. 😃 Trotzdem: schöne Mütze. Und wer sagt, dass man Kindersachen nicht auch einfach für sich stricken darf?
    Ich selber traue mich nicht an ein Nadelspiel und bin froh, wenn ich überhaupt was stricken kann. Auf der Couch liegt seit Wochen mein angefangenes Stirnband (Perlmuster!). Vielleicht wird es ja zum nächsten Winter fertig (so wie ein Schal, an dem ich drei Jahre gesessen hab :D)

    Dankeschön für die Verlinkung übrigens 😊

    1. Das Buch kommt eigentlich aus Norwegen, und soweit ich weiß, sind auch da Klompe und Klompelompe Kunstworte – die aber irgendwie natürlich besser zur Sprache passen als ins Deutsche 😀

      Ich bin leider noch nicht soweit, Kinderstrickmuster auf meine Größe umzurechnen, zumal ich ja auch keine kindliche Passform haben mag… aber im nächsten Klompelompe-Buch wird’s einen Cardigan mit Dino-Norwegermuster geben, ich fürchte, da werde ich mich dann doch mal ransetzen müssen 😀

      Die Daumen sind gedrückt, dass dein Stirnband bald fertig wird! Ich hab manchmal auch so Projekte, die eeeewig rumliegen… und dann aber oft ganz schnell fertig werden, sobald ich sie mal wieder in die Hand nehme 🙂

      Liebe Grüße
      Maren

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig.
Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Verarbeitung der von dir angegebenen Daten zu. Dies ist lediglich für die Anzeige deines Kommentars nötig, die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weiteres erfährst du in meiner Datenschutzerklärung.