DIY Ombré Perlenarmband

DIY Ombré Perlenarmband

Nein, ich komme nicht von Armbändern los. Und dass ich mit dem Ombré Perlenarmband einem mittlerweile schon in die Jahre gekommenen Trend folge, das geht auch klar. Das Armband ist fast eine reine Fädelarbeit, die, abgesehen vom Makramée-Verschluss, lediglich etwas Zählen erfordert. Aus nur etwas Band und einigen Perlen zauberst du ganz einfach schöne Farbübergänge fürs Handgelenk.

DIY Ombré Perlenarmband

Das benötigst du

  • Drei mal ca. 32 cm sehr dünnes Knüpfgarn – ich verwende Nylonschnur in der Stärke 0,5 mm
  • Ein Stück ca. 15-20 cm langes Knüpfgarn – ich verwende Nylonschnur in der Stärke 0,8 mm
  • Rocailles oder kleine Tube-Perlen in zwei verschiedenen Farben
  • Schere
  • Feuerzeug oder Sekundenkleber

Damit erhältst du ein bis zu 24 cm größenverstellbares Armband. Soll dein Armband länger sein, erhöhst du einfach die 32 cm auf zum Beispiel 34 cm.

Material für das Ombré Perlenarmband

So fertigst du dein Ombré Perlenarmband

Auf die mittleren 12 cm des Armbands sind Perlen aufgefädelt. Also bleiben noch etwa 20 cm übrig, die später dafür sorgend, dass das Schmuckstück größenverstellbar ist. Nimm dir die drei Fäden und mache nach ca. 9 cm einen Knoten in alle drei. 1 cm habe ich auf jeder Seite rausgerechnet, weil Knoten viel Fadenlänge verschlingen.

Perlen auffädeln

Jetzt werden Perlen aufgefädelt

Schnur für Schnur fädelst du jetzt deine Perlen auf. Wenn die Perlen sich schwer auffädeln lassen, kannst du das Bandende mit dem Feuerzeug leicht anschmelzen und zusammenziehen – dann wird es hart und das Fadenende wie eine Nadel. Alternativ kannst du es mit etwas Sekundenkleber härter machen. Du beginnst jeweils mit einer Farbe und fädelst diese etwa 4 cm lang auf. Nun beginnt der Farbübergang, ohne den das Ombré Perlenarmband natürlich nicht auskommt. So funktioniert der – hin und zurück:

  • 1 Perle Farbe 2
  • 3 Perlen Farbe 1
  • 1 Perle Farbe 2
  • 2 Perlen Farbe 1
  • 1 Perle Farbe 2
  • 1 Perle Farbe 1
  • 2 Perlen Farbe 2
  • 1 Perle Farbe 1
  • 3 Perlen Farbe 2

Jetzt bist du an der Mitte des Armbands angekommen und der Farbübergang wird rückwärts aufgefädelt:

  • 1 Perle Farbe 1
  • 2 Perlen Farbe 2
  • 1 Perle Farbe 1
  • 1 Perle Farbe 2
  • 2 Perlen Farbe 1
  • 1 Perle Farbe 2
  • 3 Perlen Farbe 1
  • 1 Perle Farbe 2

Das war’s auch schon! Nun fädelst du noch einmal etwa 4 cm lang Farbe 1 auf. Das wiederholst du für alle drei Stränge, sodass diese möglichst gleich lang sind. Ist das getan, schließt du die Fädelei mit einem weiteren Knoten in alle drei Bänder ab.

Alle drei Perlenstränge sind aufgefädelt

Mach ein Armband draus

Der größenverstellbare Makramée-Verschluss klingt erstmal kompliziert, ist aber wirklich machbar. Und auf jeden Fall eine Technik, die du immer und immer wieder verwenden kannst.

Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie das funktioniert.

Ich verwende für den Verschluss lieber etwas kräftigeres Band und knote es 8 mal um die 6 Stränge der Armbandenden. Und apropos Armbandenden: Die sind beim Ombré Perlenarmband sehr fein und könnten natürlich leicht aus dem Verschluss rausrutschen. Darum befestige ich an ihren Enden jeweils eine Perle in Farbe 2.

Die Enden des Armbands werden mit je einer Perle beendet

Makramée Verschluss knoten

Ta-Da! Dein Schmuckstück ist fertig!

Und nun weißt du, wie du ganz leicht eine Menge schicker Freundschaftsbänder anfertigen kannst. Vielleicht versuchst du das Armband ja auch mal mit mehr als zwei Farben?

Ombré Perlenarmband als Freundschaftsband

Tag 17 bei 28 days of blogging

Gestern gab es hier mit der Mütze Klompe neue Freitagsverstrickungen.

Nimm mich mit auf Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig.
Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du der Verarbeitung der von dir angegebenen Daten zu. Dies ist lediglich für die Anzeige deines Kommentars nötig, die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Weiteres erfährst du in meiner Datenschutzerklärung.