Doppelt sehen: Mehrfachbelichtungen mit Instax und Lomo

Mehrfachbelichtungen mit Instax und Lomo

Einer der wichtigsten Gründe, weshalb ich meine analogen Kameras immer mal der digitalen vorziehe, ist die Möglichkeit, Mehrfachbelichtungen zu machen. Das Prinzip ist ganz einfach: Nachdem ein Foto geschossen wurde, wird der Film nicht weitergespult, sondern ein weiteres Bild darauf belichtet. Oft sind sogar mehr als zwei Belichtungen möglich. Dadurch ergeben sich spannende, immer mal wieder witzige Effekte und spannende Bildkompositionen.

Mehrfachbelichtungen mit Instax und Lomo

Spielereien mit Mehrfachbelichtungen

Der Fantasie sind nur wenige Grenzen gesetzt. Einzig und allein das Prinzip der Belichtung steht manchen Plänen im Weg: Ist der Film bereits stark belichtet – zum Beispiel wenn das erste Bild sehr hell ist – lässt sich darüber keine geringere Belichtung – also kein dunkleres Bild – einfangen. Ansonsten lässt sich wunderbar mit Motiven und Formen spielen. Meistens beschränke ich mich auf zwei Belichtungen. Ich mag den Kontrast zwischen Natürlichem und Künstlichem sehr gerne, zwischen starren Gebäuden und Objekten und verschlungenen Pflanzen. Fotografien von Personen können zauberisch werden, wenn diese plötzlich Geisterhaft über einem anderen Motiv erscheinen. Eine meiner liebsten Spielereien habe ich im Sommer 2014 bei der “Hals über Kopf”-Lomo-Challenge auf fee ist mein Name gelernt: Die Kamera einfach zwischendurch umdrehen.

Mehrfachbelichtungen mit der La Sardina

Mit der La Sardina DIY habe ich bisher wohl die meisten Mehrfachbelichtungen geschossen. Das liegt einfach daran, dass sie meine Standard-Analogkamera ist, die ich am häufigsten mitnehme und mit der ich auch mal einfach so knipse. Bei der bildsprache-Reihe von Heldenwetter durfte ich dazu einen kleinen Expertentipp schreiben. Vor allem beim belangloseren “Knipsen” passiert es mir manchmal, dass ich bemerke, dass das Motiv eigentlich recht langweilig ist. Dann kommt einfach ein zweites darüber und Spannung ins Spiel. Zu meinen absoluten Lieblingsbildern haben sich vor allem aber “Hals über Kopf”-Aufnahmen entwickelt.

Hals über Kopf Mehrfachbelichtung eines Sees

Hals über Kopf Mehrfachbelichtung bei Sonnenuntergang

Mehrfachbelichtungen mit der Diana F+

Über Fotografie mit der Diana F+, meine Erfahrungen und Problemchen habe ich in einem Lomography Throwback schon mal erzählt. Kurz: Unsere Beziehung steht auf recht wackeligen Beinen, darum bin ich oft eher vorsichtig. Auf den wenigen Versuchen erschienen aber wunderbare geisterhafte Gesichter . Vor allem das Bild, das mit meinem eigenen am Strand entstanden ist, mag ich sehr. Das Fotografieren mit der Diana fühlt sich für mich oft recht improvisiert an, da man einfach nur ein kleines Hebelchen nach unten zieht. Das hat irgendwie etwas von Basteln, vom tatsächlichen Konstruieren eines Bildes mit vielen Feinheiten und auch Fehlerchen.

Wer findet die Doppelbelichtung?

Lomography Foto: Selfie & Doppelbelichtung am Strand

Doppelbelichtungen mit der Instax

Ach, das hab ich hier ja noch gar nicht erwähnt: Seit letztem Dezember bin ich im Besitz einer Instantkamera. Wie bei den Lomo-Fotos wurden auch hier schon viele Bilder verschenkt, aber auch viel ausprobiert. Ich habe die Fujifilm Instax Mini 90 Neo Classic extra deshalb gewählt, weil man mit ihr Doppelbelichtungen machen kann. Eine größere Bildanzahl als zwei ist nicht drin, aber viel mehr würde den Rahmen der scheckkartengroßen Bildchen auch sprengen. Die standardmäßigen Filme für die Instax Mini haben außerdem eine Empfindlichkeit von ISO 800 – was ich bei Doppelbelichtungen, die ich tagsüber und draußen knipste, recht schmerzhaft mitkriegen musste. Bei Tageslicht und Sonnenschein geht da so gut wie gar nichts. Im Dunkeln – also vor allem auch auf Partys und in düsteren Kneipen – funktionieren die Doppelbelichtungen aber wunderbar. Und ein weiteres Mal gefällt mir der “Hals über Kopf”-Effekt am besten.

Instax Doppelbelichtungen

Instax Doppelbelichtungen

 

Instax Doppelbelichtung
Partey 🙂

Zeigt her eure Mehrfachbelichtungen!

Ihr seid mit analogen oder Instantkameras unterwegs und spielt gerne mit Mehrfachbelichtungen? Zeigt doch mal her. Neue Ideen und spannende Fotos sind immer gut.

Wochenende bei 28 days of blogging

Die Verlinkungen zu Produkten sind freiwillig und ohne Gegenleistung gesetzt und sollen euch das Suchen nach passenden Kameras, Tipps und Tricks erleichtern.

One Reply to “Doppelt sehen: Mehrfachbelichtungen mit Instax und Lomo”

  1. Oh super coole Mehrfachbelichtungen – ich mag den Effekt auch total! Das mit dem Kamera umdrehen ist ein cooler Trick 🙂

Schreibe einen Kommentar